Kalender Kalender Curl Kalender Top Curl Mainmenu BG Mainmenu BG Hover Mainmenu BG Hover First Mainmenu BG Hover Last Mainmenu Sub BG Mainmenu Sub BG Bottom Zurück Button Zurück Button Hover Seite vor Button Seite vor Button Hover Seite zurück Button Seite zurück Button Hover

Bitte installieren sie die aktuelle Version des Flash-Players.

Get Adobe Flash player

Player extern öffnen
Player extern öffnen
8
August
2022
Zurück
Vorwärts
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mai 2022
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 2022
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 2022
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 2022
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 2022
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 2022
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 2022
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 2022
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jänner 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28

Biografie

Bisherige Gigs

  • WURMFESTIVAL Neumarkt
  • CUBE-Festival Raab
  • Wonderland Festival Natternbach
  • Sommernachtsfest Krena 2x
  • Rock-Night mit den großartigen Acouba im Kino-Center Raab
  • Weinlesefest Wiesing 2x
  • Biker-Treffen Usting (bei Kallham) 2x
  • Gruamfest Taiskirchen 2x
  • Heubom Revolution Taiskirchen
  • Party in da Gruam Taiskirchen 2x
  • Rocktober Party Eggerding
  • Rock am Platz Kallham
  • Gasthaus Laufenböck Riedau
  • + siehe in Kategorie "Gigs"


Bandgeschichte

Kapitel 1: Der Anfang


Die ersten Versuche, eine Band zu gründen, führten Max und Moser in die Nachbarschaft. Da wurde man auch gleich fündig und probte schon bald darauf mit einem Schlagzeuger. Doch nach dem ersten Versuch stand schon fest, dass dieser uns nicht ganz zufrieden stellte: „Bei Nirvana is jo eh immer desselbe!“ Kurzerhand wurde die Zusammenarbeit eingestellt, was sich später als gute Entscheidung entpuppte.


Kapitel 2: Der nächste Versuch


Da hatte der Max gleich eine neue Idee: In unserem Ort gibt es doch einen hat der Talent hat, vielleicht wäre dieser ja eine Möglichkeit.
Eines schönen Frühschoppentages trafen wir den jungen Trommler und fragten auch gleich, ob er nicht mit uns eine Band gründen wolle. Er willigte sofort ein und bot uns gleich einen Proberaum bei sich zu Hause an. Später wurde auch schon der erste Probetermin festgelegt, welcher für unseren neuen Schlagzeuger schließlich doch überraschend kam. Am Vorabend war er etwas zu intensiv unterwegs gewesen und so konnte sich Alex nur schwer an die gestrigen Ereignisse erinnern.
Die erste Probe erfolgte dann doch äußerst zufrieden stellend und weitere Pläne für die Zukunft wurden geschmiedet.


Kapitel 3: Noch ein Gitarrist?


Eigentlich wollten wir weiters noch einen Bassisten und einen Sänger engagieren, um die Band komplett zu machen. Doch da meinte der Alex, dass er einen super Gitarristen namens Gertsch kennt, der dann auch bald zur Probe erschienen ist. Aber was sollten wir mit einem dritten Gitarristen? Es ging schließlich der Gedanke um, dass Bass und Gitarre spielen recht ähnlich seien und wir deshalb das Bassspielen einfach dazu lernen könnten. Tatsächlich funktionierte es bestens und alle waren damit zufrieden. Hinzu kam noch, dass nun auch viel mehr Abwechslung für uns im Spiel ist, was Probe und Üben noch interessanter gestaltet.


Kapitel 4: Der Sänger kommt


Es dauerte dann doch eine längere Zeit, bis sich endlich ein Sänger sehen ließ. Glücklicherweise kam der auch aus demselben Ort wie der Rest der Band. So wurden Bandproben nur ein zeitliches anstatt ein örtliches Problem.
Vorerst war unser neues Mitglied bei den Proben noch etwas schüchtern, was sich mit der Zeit völlig änderte. Er gewann an Sicherheit und Selbstvertrauen und ist jetzt, mit seiner etwas eigenwilligen Stimme, charakteristisch für die Band.
Zum Schluss musste noch besseres Equipment für die ganze Band her, was im Gesamten schon einen beachtlichen Betrag ausgemacht hat.


Kapitel 5: Der Neue


Da Alex durch Schule, Fußball und Motorsport ziemlich im Freizeitstress war, hatte er immer weniger Zeit für die Band, was schließlich zu seinem Ausstieg führte. Diese Botschaft übermittelte er uns im Stammlokal, worauf Gertsch durch ein Telefonat zehn Minuten später einen neuen Schlagzeuger engagierte. Nach der ersten Probe stand sofort fest, dass Ant der Richtige für die Band ist.


Kapitel 6: Ein eigenes Haus?


Nicht nur, dass er ein (scheinbar von Natur aus) ein echtes Rhythmus-Genie ist, der alle unsere Ideen mit deftigem, doublebassigem und abwechslungsreichen Beats untermalt, sondern er bzw. sein Vater besitzt ein altes, aber eigenes und geiles Haus, dass wir sofort zum Probelokal umfunktionierten. Damit war auch die Stätte unserer musikalischen Kreativität gesichert.
Nach einigen Ideen hat sich das Haus (mit viel Ausdauer, Kraft  und Schweiß) gewandelt und vor allem der Zustand des Inventars und des gesamten Wohnbereiches zu einer angenehmen, kleinen und komfortablen "Hittn" entwickelt. Dafür ein großes DANKE an alle, die uns besuchen, uns unterstützen, bei uns konsumieren, uns auch kritisieren, motivieren und vor allem mit uns feiern!


Kapitel 7: Eigene Ideen verwirklichen?


Nachdem wir mit viel Fleiß und Anstrengung ein umfangreiches ca. 4 Stunden-Programm erstellten, stand die Diskussion von eigenen Songs im Haus. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (Wie schreiben wir das auf? wer soll sich das alles merken? Ich kann doch nicht Noten lesen! Lerns halt! Spinnst? Was wär mit Aufnahmen?) entschieden wir uns in ein bisschen Equipment zu investieren. Das Aufnahmegerät war eine echt Unterstützung um musikalisch wieterzukommen.
Viele Ideen wurden mittlerweile gesammelt, gespeichert, verworfen, verändert und ausgebaut. In unserer doch stolzen Sammlung befinden sich derzeit fünf eigene Songs (zwei Demos davon sind bereits im mp3-Player) und weitere werden folgen. Das heißt, am ersten eigenen Album wird hart gearbeitet!!!


Kapitel 8: Aesthetic Abomination


Endlich war es so weit. Nach langem Feilen, Basteln, Ändern und wieder von vorne Anfangen hatten wir 10 Eigenkompositionen beisammen. Dann ging es auch schon ab ins Studio zum Luki (DeepDeppPressure Studios) nach Braunau, um unsere Werke zu recorden. Nach 3 anstrengenden Tagen bei gefühlten 40°C hatten wir das ganze im Kasten. Dann fehlte nur noch ein anständiges Cover welches von unserer Bekannten, Julia, gezeichnet wurde.
Im November 2013 konnten wir unser erstes Album unseren Freunden präsentieren.